Willkommen in unserer Mediathek

Hier findet ihr alle relevanten Medienauftritte und Nachrichten über den FC Besa St. Gallen.

Der FC Besa führt ein erfolgreiches Trainingslager Albanien und ist bereit für die Rückrunde 2018/2019!

Das Trainingslager in Durrës, Albanien, war ein einzigartiges und grossartiges Erlebnis für alle Teilnehmer. Unter optimalen Bedingungen haben die Jungs der 1. Mannschaft die Rückrundenvorbereitung erfolgreich absolviert und sind nun bereit für einen guten Start und den Kampf um den Aufstieg in die 2. Liga.

 

Mit rund 36 Teilnehmern von der 1. Mannschaft, den Senioren und Mitgliedern des Vorstands, hat der FC Besa ein beeindruckendes und intensives Trainingslager in Albanien erlebt.

 

Mit einem einwöchigen Programm residierte der FC Besa mit den Mannschaften im Hotel Resort Tropikal in Durrës. Unter besten Anlage- und Wetterbindungen trainierten die Spieler bis zu zwei Mal täglich um optimal für den Rückrundenstart vorbereitet zu sein. Nebst dem täglichen Training, absolvierte der FC Besa gegen die Profimannschaft KF Dukagjini ein Freundschaftsspiel, bei welchem man knapp mit 2:1 unterlag. Im Spiel setzte man um, was man im Training gelernt hat und kreierte gute Chancen und ein schönes Spiel.

 

Die Idee unser Trainingslager in Albanien zu verbringen entstand durch die Verbundenheit vieler unserer Spieler und des Staffs mit Albanien, dem Vaterland vieler Spieler und anderer Teilnehmer.

 

Zusätzlich zum Training haben wir die Möglichkeit genutzt um verschiedene Städte und Sehenswürdigkeiten gemeinsam zu besuchen. Unsere erste gemeinsame Reise führte in das Schloss von Gjergj Kastrioti, Skënderbeu in Kruja. Der Besuch der ehemaligen Stätte des Nationalhelden von Albanien, liess so manches Herz stolz schlagen. Anschliessend konnten wir in der Ortschaft Fishte ein grandioses Abendessen geniessen im bekannten Restaurant "Mrizi i Zanave".

 

Die Hauptstadt Tirana und der berüchtigte Skënderbeu-Platz war eines unserer nächsten Reiseziele. Zu Fuss besichtigten wir die schöne bunte Stadt Tirana und erreichten den wunderschön gelegenen See von Tirana, welcher umgeben ist von einem sehenswerten Park. Unser Abendessen konnten wir im weitbekannten Restaurant "Mullixhiu" geniessen. Über das renommierte Restaurant wurde weltweit in internationalen Medien berichtet. Weiter haben wir das gemeinsame Nachtessen zum Abschluss des Trainingslagers in der Fly Lounge in Durrës zu uns genommen und eine erfolgreiche Woche gefeiert.

 

Diese Kombination zwischen den gemeinsamen Exkursionen ausserhalb des Resorts und den intensiven Workouts und Trainings, hat das Trainingslager zu einem besonderen Ereignis gemacht. In der Vereinsgeschichte ist das Lager sicherlich eines der emotionsreichsten Events. Abgesehen davon haben wir im Trainingslager vermutlich den Höhepunkt der Harmonie in einer Mannschaft entwickelt und erlebt. Die Spieler haben sich in diesen sieben Tagen noch besser kennengelernt bei ihren täglichen Trainings. Alle waren immer beieinander bei jeder Mahlzeit und so konnte man auch den Teamgeist vor allem nochmals entfachen. Das Team ist definitiv bereit für die Rückrunde.


FC Besa St. Gallen im Schweizer Fernsehen - Für wen schlägt das Fanherz?

 

Die Reportage beim Schweizer Fernsehen über eine interessante Debatte um die Schweizer Nationalmannschaft und die Querelen um den Doppeladler und die Doppelbürger.

 

Quelle: SRF - Schweizer Radio Fernsehen


"Hopp Schwiiz" - Für wen schlägt das Fanherz?

 

Vorbericht über die interessante Debatte um den Doppeladler und die Doppelbürger in der Schweizer Nationalmannschaft. Der FC Besa mittendrin, statt nur dabei!

 

Quelle: SRF - Schweizer Radio Fernsehen

FC Besa St. Gallen - Hallenfussballturnier 2018

 

Eine Zusammenfassung unseres traditionellen Hallenturniers.

 

Quelle: FC Besa St. Gallen (YouTube)


FC Besa St. Gallen - 25 Jähriges Jubiläum

 

Zu Besuch beim Jubiläum des FC Besa St. Gallen war RTV 21 aus dem Kosovo. Weitere Besucher: Fadil Vokrri, Agim Binaku und viele mehr...

 

Quelle: RTV 21 - Bon Bon (YouTube) 


FC Besa - Ein fast perfektes Jubiläum

 

Die Gründerväter des FC Besa St. Gallen. Eine interessante Geschichte.

 

Quelle: St. Galler Tagblatt

2. Liga-Fussball: Tabellenführer FC Besa SG darf nicht aufsteigen.

 

Regulatorische Gründe halten den FC Besa ab, um in die 2. Liga aufzusteigen. Juniorenförderung leider zu spät begonnen.

 

Quelle: St. Galler Tagblatt

FC Besa Sportchef blieb cool und ist stolz

 

Sportchef Robert Frrokaj lässt einen kleinen Einblick zu.

Quelle: St. Galler Tagblatt

Kontakt

FC Besa

Postfach 612

CH-9001 St. Gallen

 

Telefon: 079 877 55 77

E-Mail: info@fcbesa.ch

Homepage

Die Homepage wurde für den FC Besa SG erstellt. Alle Rechte bleiben dem Verein vorbehalten.